Breadcrumbs

Was sind Breadcrumbs?

Das Märchen Hänsel und Gretel ist Ihnen sicherlich bekannt. Die beiden Kinder entfliehen aus der Gefangenschaft der Hexe und finden dank der von Hänsel gelegten Brotkrumen den Weg durch den großen Wald zurück nach Hause.

Genau wie in dem Werk der Gebrüder Grimm sollen die sogenannten Breadcrumbs Orientierung geben und die Navigation durch die komplexe Vielfalt des Internetwaldes für die User vereinfachen.

Die Breadcrumbs, ausführlicher auch Breadcrumb Navigation genannt, sind eine sekundäre Navigation auf Webseiten. Also ein Link-Pfad, der dem Nutzer seine aktuelle Position auf der Webseite aufzeigt.

 

Nutzen der Breadcrumbs

Der User kann mit Hilfe der Brotkrumen ganz einfach auf eine andere Hierarchieebene zugreifen, da angezeigt wird, welcher Weg eingeschlagen werden muss, um zu übergeordneten Bereichen zu gelangen. Außerdem ist es jederzeit möglich, einen oder mehrere Schritte zurückzugehen.

Um Übersichtlichkeit zu gewährleisten, sind die verschiedenen Stationen logisch und hierarchisch aufgebaut. So führen viele Hyperlinks von der Startseite weiter zu unterschiedlichen Kategorien der Webseite.

Stellen Sie sich das vor wie bei dem Aufbau eines Baumes. Hier gelangen Sie auch von den Wurzeln bis hin zu den verschiedensten Ästen.

 

 

Position und Gestaltung der Breadcrumbs

Die Breadcrumb Navigation befindet sich in der Regel im Above The Fold-Bereich und nimmt wenig Platz ein. Die Darstellung ist unterschiedlich, jedoch werden häufig Pfeilsymbole oder das Krokodil Zeichen (>) verwendet, um Zeichen zu trennen.

Auch Elemente wie Buttons werden gerne verwendet. Farbe und Größe sind meist unauffällig gewählt, dass die Hauptnavigation weiterhin im Vordergrund stehen soll.

 

 

Verschiedene Varianten von Breadcrumbs

Es existieren unterschiedliche Arten der Breadcrumb Navigation. Diese werden Ihnen im Folgenden erläutert.

Die Location Breadcrumbs

Die Location Breadcrumbs, welche auch Ort Breadcrumbs genannt werden, werden am häufigsten verwendet.

Mit diesem Hilfsmittel wird Ihnen Ihr Standort auf der Webseite angezeigt und außerdem, wie Sie wieder zurück zur Startseite gelangen. Dies alles ist ersichtlich, ohne dass Sie den Klickpfad überhaupt anklicken müssen.

Die Path Breadcrumbs

Eine andere Variante ist der Klickpfad Breadcrumb, welcher als Path Breadcrumb bezeichnet wird.

Hier werden alle getätigten Schritte des Users verfolgt und gespeichert. So kann nachvollzogen werden, wie der Nutzer auf die aktuelle Seite gelangt ist. Dabei ist es egal wie verwirrend und sprunghaft dies geschah.

Es wird also der genaue Weg vom Start bis zur letzten Aktion in Form eines Klickpfads festgehalten.

Die Attribute Breadcrumbs

Wie der Name schon verrät, sind diese Breadcrumbs Kategorie- oder Attribut basiert, weshalb man sie größtenteils im E-Commerce-Bereich findet.

Eine große Rolle spielen Sie vor allem in Onlineshops. Dort sind sie sehr beliebt, da Produkte nach bestimmten Kategorien geordnet werden können. So finden Sie gesuchte Produkte ganz einfach auch unter verschiedenen Filtern.

 

 

Vorteile der Breadcrumbs

  • Die Usability wird erhöht, da der User immer genau weiß in welcher Ebene der Webseite er sich momentan aufhält.
  • Es ist möglich, durch einen Klick die vorherige Seite aufzurufen.
  • Es ist einfach, eine andere Hierarchieebene zu erreichen.
  • Zwar ist die Navigation im above the fold Bereich platziert, nimmt jedoch kaum Fläche ein.
  • Google erachtet die Nutzung der Breadcrumbs als positiv, so können Sie Ihr Ranking verbessern.
  • Es ist nicht notwendig sich in das Thema einzufuchsen, da die Bedienung selbsterklärend
  • Durch die gegebene Übersicht wird die Absprungrate von potenziellen Kunden verringert.

 

 

Darauf sollten Sie bei Breadcrumbs unbedingt achten

Setzen Sie bei der Navigation unbedingt auf die korrekte Einbindung und Platzierung der verschiedenen Links, da die Vorteile sonst wegfallen würden.

Denken Sie außerdem daran, dass Ihre Breadcrumbs einen Mehrwert bieten sollten. Falls Sie eine Webseite besitzen, deren Struktur nur oberflächlich ist oder nur eine oder zwei weitere Seiten umfasst, sollten Sie keine Breadcrumbs setzen.

Je weniger komplex Ihre Seite ist, desto eher sollten Sie sich fragen, ob sich die Breadcrumb Navigation als sinnvoll erweist.

Integrieren Sie außerdem nicht unnötig vielen Optionen. Das kann dazu führen, dass der Nutzer überfordert wird und sich wieder in dem Wald mit zu viel Angebot und Wirrwarr verliert. Vermeiden Sie also auch Dopplungen.

Vergessen Sie zudem nicht, dass Sie sich noch ausreichend um Ihre Hauptnavigation kümmern sollten. Die Breadcrumb Navigation hilft zwar, Übersicht zu verschaffen, ersetzt aber keinesfalls die Funktionen der Hauptnavigation.

Machen Sie sich die Vorteile zu Nutze und unterstützen Sie die Hauptnavigation mit Hilfe der Breadcrumbs.

 

 

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Die Breadcrumbs haben einen bedeutenden Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung.

Die Ankündigung über Inhalte und verschiedene Kategorien der Webseite bietet eine hohe Nutzerfreundlichkeit. Mittlerweile werden in den Google Ergebnisseiten sogar vermehrt Breadcrumbs anstatt einer langen URL aufgezeigt.

So kann ein Nutzer individuell entscheiden, ob die entsprechende Webseite zu seiner Suchanfrage passt.  Außerdem erleichtern Sie somit dem Google Crawler das Verstehen und richtige Einordnen des Aufbaus und Inhalts Ihrer Seite.

Muenswebit Kompendium Breadcrumbs Grafik
Menü
Beratung
Telefon





    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Telefon:

    Öffnungszeiten:
    Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr