Keywords

Keywords

Keywords, auch als Suchbegriff, Schlagwort oder Schlüsselwort bezeichnet, sind Begriffe, welche in der Suchmaske einer Suchmaschine eingegeben werden.

Der Begriff bzw. das Keyword wird dann von den Suchmaschinen und deren Suchalgorithmen behandelt und mit dem jeweiligen Index abgeglichen.

Daraufhin bekommt der Nutzer eine Suchergebnisseite (SERP), die passende Ergebnisse zu diesem Keyword auflistet.

Klassifizierung von Keywords und Suchintentionen

Hinter jedem eingegebenem Suchterm steht eine ganz eigene Suchintension. Diese wertet Google mit seiner künstlichen Intelligenz RankBrain aus, um perfekt abgestimmte Ergebnisse präsentieren zu können.

Die Suchintension ist also genau das, was der Nutzer mit der Suche finden bzw. erreichen will.

Es gibt ferner verschiedene Klassifizierungen von Keywords, welche sich nach der Einteilung von Linkresearch-Tools richten. Im Folgenden stellen wir einige dieser Kategorisierungen vor.

Brand Keywords

Diese Schlagworte sind auf eine bestimmte Marke zugeschnitten und weisen beispielsweise auf „Coca Cola“ oder „Adidas“. Außerdem besitzen Brand-Keywords eine besondere Bedeutung für Google AdWords.

Navigational intent

Mit den Navigational-Keywords zielt die Suchanfrage darauf ab, eine bestimmte Seite einer Domain zu erreichen.

Informational intent

Der Nutzer sucht mit diesen Schlagworten nach Informationen wie beispielsweise Tipps, Ratgeber oder Definitionen.

Commercial intent

Commercial Keywords sind Keywords, die für bezahlte Werbestrategien verwendet werden.

Transactional intent

Transactional-Keywords werden verwendet, um Seiten zu finden, die dem Nutzer bestimmte Dienstleistungen oder Produkte anbieten.

Short-Tail und Long-Tail

Eine weitere Klassifizierungsart stellt die Länge des Suchterms dar.

Zum einen gibt es die eher unspezifischen Suchbegriffe, welche ein sehr hohes Suchvolumen haben. Sie werden auch als Head-Keywords oder Short-Tail-Keywords bezeichnet.

Zum anderen existieren die spezifischen Suchbegriffe oder auch Long-Tail-Keywords ,die häufig aus mehreren Begriffen zusammengesetzt sind.

Short-Tail-Keywords

Bei Short-Tail-Keywords handelt es sich um eher vage Suchphrasen, welche nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen und ein hohes Suchvolumen aufweisen. Das heiß also, es gibt ein sehr hohes Nutzerinteresse an diesem Thema.

Jedoch sind die Suchergebnisse von Short-Tail-Keywords demnach nicht so spezifisch, da sie einen großen Bereich mit vielen Unterthemen abdecken.

Long-Tail-Keywords

Es handelt sich um Long-Tail-Keywords, wenn sich eine Suchanfrage aus mehreren Keyword-Kombinationen zusammensetzt. Durch mehre Begriffe spezifiziert man eine konkretere Suchintension und bekommt so inhaltlich besser passende SERPs aufgelistet.

Dabei haben die Long-Tail-Keywords aber gleichzeitig auch ein viel geringeres Suchvolumen. Dennoch macht diese Art von Keywords bis zu 70% des Traffics aus.

Bedeutung von Keywords in SEO-Texten

Keywords sind eine wichtige Basis für SEO-Texte, da Nutzer unter diesen Begriffen im Internet nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen. Um ein möglichst gutes Ranking für den SEO-Text zu erreichen, ist es wichtig, den Text einer eindeutigen Suchanfrage bzw. einem eindeutigen Schlüsselbegriff zuzuordnen.

Die Suchmaschinen durchforsten das Internet und damit auch die Webseiten ständig nach häufig angefragten Keywords. Dabei spielt es eine Rolle, wie häufig und wo diese Keywords auf Ihrer Seite zu finden sind und ob man dort eine professionelle Antwort auf die Suchanfrage erhält.

Werden die in die Bewertung einzubeziehenden Algorithmusfaktoren zu einem gewissen Grad erfüllt, wird die Webseite daraufhin bei Suchanfragen zu einem Bestimmten Suchbegriff in den Index der Suchmaschine aufgenommen.

Da der Google Algorithmus jedoch immer mehr Zusammenhänge erkennt, sollte man den Fokus hier nicht auf Quantität setzen. Das sogenannte Keyword-Stuffing darf nicht Teil der SEO-Strategie sein, weil dieser von Google als Verstoß geahndet wird.

Des Weiteren senden Keywords in bestimmten Positionen gewisse Signale aus. Welche Unterschiede es dabei gibt lesen Sie im Folgenden.

Starke Ranking-Signale

An diesen Positionen sollten wichtige Suchbegriffe eingebaut werden, da so starke Ranking-Signale ausgesendet werden und man dadurch schneller in bessere SERP-Platzierungen gelangt.

  • Main Keyword im Title Tag / Meta Titel
  • Main Keyword in der H1 Überschrift
  • Main Keyword im ersten Absatz
  • Main Keyword in der URL

Mittlere Ranking-Signale

Mit den folgenden Positionen hat man um einiges weniger Einfluss auf die Rankings. Sie tragen jedoch trotzdem dazu bei, die Relevanz zu verdeutlichen.

  • Main Keyword als Dateiname des ersten Bildes
  • Main Keyword als ALT-Attribution des ersten Bildes
  • Variationen und Keywords in den HTML-Überschriften von H2 bis H6
  • Variationen und Keywords im Fließtext

Keyword Planung

Es ist wichtig die richtigen Keywords zu finden. Dabei kann eine Keyword-Analyse Aufschluss darüber geben, welche Themen und Begriffe im Suchprozess wirklich relevant und effektiv sind.

Solche Recherchen zeigen ebenfalls auf, wonach die User aktuell täglich suchen. Man kann diese Keywords dann für die Ausarbeitung der Content-Marketing-Strategie verwenden und gezielt in den Content integrieren.

Ein kostenloses Marketing-Tool für solche Analysen ist der Google Keyword Planer. Er dient für die Keyword-Recherche bei Google Ads Kampagnen oder für die OnPage-Optimierung von Content.

So funktioniert der Keyword Planer von Google

1.      Neue Keywords entdecken

Suchen Sie einfach nach Begriffen oder Wortgruppen, welche zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen passen. So kann man ganz einfach mit der Keyword Recherche die relevantesten Keywords für Ihr Unternehmen finden.

2.     Keywords analysieren

Um zu erfahren wie oft ein bestimmtes Wort oder eine Wortgruppe gesucht wurde und wie sich das Suchvolumen im Laufe der Zeit verändert hat, benutzt man das Keyword Recherche Tool. Dadurch kann man die wirklich wichtigen Begriffe in die Keyword-Liste aufnehmen.

3.      Gebotsschätzung abrufen

Mithilfe dieses Tools ermittelt man für die einzelnen Keywords eine Gebotsschätzung. Auf dieser Grundlage kann man dann die das benötigte Werbebudget bestimmen.

4.      Plan erstellen

Jetzt kann man die gefundenen Keywords in den Werbeplan aufnehmen, eine Kampagne starten oder die Begriffe in den Seitencontent integrieren.

Muenswebit Kompendium Keywords
Menü
Beratung
Telefon
Beratung Pop-up
Datenschutzerklärung

Hiermit erteile ich meine Einwilligung, ein Angebot per Mail über die Dienstleistung von www.immerce.de zu erhalten. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Telefon:

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr