Google Local Pack

Google Local Pack

Von Google Local Pack sollten Sie als Unternehmen auf jeden Fall schon einmal gehört haben. Warum – was ist das?

Mithilfe dieser Datensätze sind Sie in der Lage die lokale Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Internet zu optimieren.

Das Local Pack ist ein Informationsblock ganz oben auf der Suchergebnisseite von Google, der eine Karte und eine Liste mit üblicherweise drei örtlichen Unternehmen enthält, welche mit der Suchanfrage des Users verbunden sind.

Vor allem Kleinunternehmer mit regionalem Einzugsgebiet profitieren von der Anzeige Ihres Unternehmens bei Google Local Pack.

 

 

Wie funktioniert Google Local Pack?

Um die Bedürfnisse der Nutzer bestmöglich zu erfüllen, verwenden Suchmaschinen die Ortsinformationen des Users. Mithilfe von IP-Adressen und Geotargeting ist es möglich, gesuchte Geschäfte oder Dienstleistungen anzuzeigen, welche sich in unmittelbarer Nähe des Konsumenten befinden.

Dies hat für den Nutzer den Vorteil, dass er eine gesuchte Ressource oder Dienstleistung schnell und bequem in seiner Umgebung findet, ohne diese aufwendig aus hunderten Ergebnissen filtern zu müssen.

Google Local Pack

Sucht der Konsument beispielsweise ein italienisches Restaurant, in dem er heute Abend essen möchte, findet er in seinen Google-Suchergebnissen einen Informations-Dreiklang (abgekürzt „NAP“), bestehend aus dem Namen, der Adresse und der Telefonnummer des Geschäfts.

Ihm werden aber nicht alle italienischen Restaurants in ganz Deutschland, sondern nur eine Liste von zwei bis vier Gaststätten vor Ort angeboten. 

Das ist für die lokale Relevanz von grundlegender Bedeutung, denn es ermöglicht dem präsentierten Unternehmen die Chance eine größere Anzahl von Kunden zu gewinnen.

Auf mobilen Endgeräten nehmen Local Packs sogar die ganze Ergebnisseite ein, was noch größere Aufmerksamkeit bedeutet.

Darum Sollten Sie unter Google Local Pack zu finden sein

Durch die steigende Popularität der Internetsuche ist es enorm wichtig, dort die Präsenz Ihres Unternehmens zu steigern.

Jeder kennt heutzutage diesen Vorgang: man ist unterwegs, möchte noch schnell etwas essen und benötigt die passenden Öffnungszeiten. Daraufhin greift man zum Smartphone und sucht bei Google nach „Restaurant Indisch essen“.

Aufgrund des Zeitmangels und der Bequemlichkeit wird kaum einer alle angezeigten Google Seiten durchforsten, um das gewünschte Ergebnis zu finden. Warum auch, wenn Google uns diesen Vorgang erheblich erleichtert, indem es uns drei ausgewählte Lokale präsentiert, welche sich in unmittelbarer Nähe befinden. Die Bewertung wird gecheckt und schon ist die Entscheidung gefallen.

Kurz gesagt bedeutet das, dass wenn sich Ihr Unternehmen bei lokalen Suchanfragen nicht auf den ersten Plätzen befindet, Ihnen sehr viel Website-Traffic entgeht. Noch viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass so potentielle Neukunden nicht auf Ihr Angebot hingewiesen werden.

Google wertet die Suchanfragen von Verbrauchern aus und so werden dementsprechend die Suchergebnisse optimiert. Sobald Google merkt, dass sich ein regionaler Bezug zum gesuchten Begriff herstellen lässt, werden die lokalen Ergebnisse somit bevorzugt.

Und das zahlt sich aus. 45% aller gesuchten Begriffe bei Google sind Suchen nach lokalen Anbietern und sogar 89% suchen mindestens einmal pro Woche nach einem lokalen Unternehmen. Weiterhin ergab eine Studie, dass 78% der lokalen Suchen am Smartphone zu einem Onlinekauf führen.

Somit profitiert Ihr Unternehmen also von gravierenden Vorteilen.

So bringen Sie Ihr Unternehmen unter die Local Packs

  1. Erstellung eines Google Business Profils

Als erstes benötigt Ihr Geschäft ein Profil in Google My Business, da Google in den Local Packs keine Webseiten vorstellt, sondern Geschäfte und Unternehmen.

Dieses Konto sollte Ihnen als Betriebsinhaber gehören und verifiziert sein.

 

  1. Optimierung Ihres Kontos

Dieses Konto sollte bestmöglich optimiert werden, indem Sie Angaben vollständig ausfüllen, Ihre Firmendaten einheitlich und korrekt angeben und Bilder hochladen.

Wichtig hierbei sind folgende Informationen:

  • Anschrift des Unternehmens
  • Angabe der Telefonnummer
  • Hinterlegung der Website-URL
  • Generieren möglichst vieler, vor allem positiver Bewertungen
  • Aufführen der Öffnungszeiten (auch: Feiertage hinterlegen)
  • Beschreibung des Anfahrtswegs
  • Anführen der Neuigkeiten und Zusatzinfos zum Unternehmen
  • Auflistung der Bezahloptionen
  • Aufzeigen von Parkmöglichkeiten

 

  1. Optimierung Ihrer Webseite

Da SEO-Experten davon ausgehen, dass Sie unter den ersten 10 Ergebnissen in der örtlichen Suchanfrage auftauchen müssen, um ins Google Local Pack zu gelangen, sollten Sie Ihre Webseite optimieren.

Die Seite sollte somit informativ, schnell und technisch gut umgesetzt sein. Außerdem können Sie relevante Backlinks setzen.

Die Informationen auf Ihrer Webseite sollten mit denen des Google My Business Eintrags übereinstimmen, um Verwirrung zu vermeiden. Außerdem ist das ein positives Nutzersignal, was Google zufriedenstellt.

 

  1. Überwachung der Ergebnisse

Nachdem Sie Ihre Daten in Ihrem Google Business Konto eingepflegt haben, überprüfen Sie, wie Ihr Unternehmen für Dritte in den Suchergebnissen dargestellt wird.

Passen Sie gegebenenfalls unpassende Informationen erneut an.

 

  1. Tracking Ihres Rankings anhand wichtiger Keywords mit Lokalbezug

Ein höheres Ranking bedeutet bekanntermaßen mehr Kunden und somit mehr Verkäufe.

Sehen Sie regelmäßig nach, welche Keywords mit Ihrer Firma in Bezug gesetzt werden und optimieren Sie gegebenenfalls Ihren Internetauftritt dementsprechend.

 

 

Fazit

Wie Sie sehen, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, um eher im Local Pack zu erscheinen.

Zwar erfordert die Erstellung, Optimierung und Überprüfung der oben genannten Schritte etwas an Mühe und Zeit, welche sich jedoch in sehr viel Sichtbarkeit widerspiegelt.

Gerade die Optimierung des Google Business Profils ist für Unternehmen, die stark auf Laufkundschaft angewiesen sind, eine wichtige Werbemaßnahme.

Immerce Google Local Pack
Menü
Beratung
Telefon





    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Telefon:

    Öffnungszeiten:
    Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr