duplicate content

Duplicate Content

Als Duplicate Content wird das Verwenden von ähnlichen oder sogar identischen Textinhalten bezeichnet. Diese Inhalte sind entweder auf derselben Seite oder unter anderen URLs zu finden.

Da Suchmaschinen sehr auf die Nutzerfreundlichkeit achten, wollen sie sicherstellen, dass die gleichen Informationen zu einem Thema auch nur einmal aufgezeigt werden. Somit wird derselbe, oder allem Anschein nach ähnliche Content, nur einmal indexiert.

Obwohl dies technisch gesehen keine Strafe ist, können doppelte Inhalte manchmal die Platzierung in den Suchergebnissen beeinträchtigen.

Deshalb sind doppelte Inhalte im Bereich der Suchmaschinenoptimierung unbedingt zu vermeiden.

 

Das Problem an Duplicate Content

Duplicate Content wird von Google als sehr negativ eingestuft, da es die Suchmaschine daran hindert, das optimale Ergebnis für den Nutzer herauszufiltern. Doppelte Inhalte führen zu Schwankungen in den SERPs (Suchergebnisseiten) einer Webseite, weil Google Schwierigkeiten bei der Festlegung des relevantesten Inhalts für die gesuchte Ressource hat.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, versucht Google die doppelten Inhalte zu entlarven und entscheidet eigenständig, welche Seite besser zur durchgeführten Suche passt. Die weniger passende Seite steigt anschließend im Ranking ab.

Durch diesen ständigen Wechsel steht die Originalseite also manchmal besser und manchmal schlechter dar und somit wird ein kontinuierlich gutes Ranking nahezu unmöglich gemacht.

Duplicate Content kann der Webseite also nachhaltig schaden und sogar zu einer Abstrafung durch Google führen, wenn die Copyright Rechte verletzt werden. Ob dieser „Textklau“ nun vorsätzlich oder aus Versehen passiert ist, ist für die Suchmaschinen aber leider nicht ersichtlich.

Jedoch kann es für zwei Parteien gleichermaßen einen Nachteil bedeuten, da beide Seiten aus dem Index entfernt werden können. Das ist für die Originalseite höchst ärgerlich und sollte in jedem Fall unterlassen werden.

Entstehung von Duplicate Content

Duplicate Content entsteht oft unbeabsichtigt, kann aber trotzdem zu einem schlechteren Ranking führen. Dies passiert beispielsweise durch:

  • Erreichung der Webseite, egal ob „www“ angeführt wird oder nicht
  • Erreichung der Webseite über „http“ und „https“
  • Erstellung einer neuen Seite, ohne eine Weiterleitung von der alten zur neuen zu schaffen
  • Mehrfacherreichung gleicher Inhalte auf verschiedenen Wegen und unterschiedlichen URLs
  • Nichtauszeichnung von Sprachversionen
  • Verfügungstellung von Print-Versionen

Unterscheidung von internem und externem Duplicate Content

Ferner können doppelte Inhalte noch als intern und extern klassifiziert werden. Im Folgenden werden die beiden Fachbegriffe genauer erläutert.

Interner Duplicate Content

Interner Duplicate Content entsteht durch das Verwenden gleicher Inhalte auf verschiedenen URLs innerhalb einer Domain.

Dies passiert häufig, wenn eine Startseite unter unterschiedlichen URLs erreichbar ist. Dadurch entstehen doppelte Startseiten, was schlecht ist, da die Startseiten meistens am besten geranked werden.

Eine weitere Entstehungsmöglichkeit ist das Finden von einem Produkt unter mehreren Kategorien auf einer Webseite.

Wenn Sie einen Onlineshop aufrufen und nach einem bestimmten Produkt suchen, ist dieses meist unter mehreren Rubriken, wie zum Beispiel Angebote, Marken oder Neuheiten aufgeführt. Dies ist zwar für den Kunden trotzdem zielführend, lässt aber internen Duplicate Content entstehen.

Das gleiche Problem kann nicht nur in Onlineshops, sondern auch in Blogs auftreten, da hier derselbe Beitrag häufig mit verschiedenen Schlagworten (Tags) versehen wird. Dadurch taucht der Text in verschiedenen Genres mehrfach auf.

Externer Duplicate Content

Externer Duplicate Content entsteht durch die Erreichung einer Webseite über mehrere Domains. Dies ist an sich kein Problem, da bei Verwendung einer 301-Weiterleitung alle Varianten auf die entsprechende Hauptdomain verweisen.

Wenn aber keine Umleitung eingerichtet wurde, entsteht eine Vielzahl an Domains, welche inhaltlich ähnlich oder identisch sind. Dies bemängelt Google und somit kann die Seite wieder im Ranking absteigen.

Duplicate Content vermeiden

Wenn Sie beispielsweise ein Produkt bewerben, dürfen Sie sich selbstverständlich an unterschiedlichsten Quellen orientieren und mit diesen arbeiten. Jedoch sollte man den Text in eigenen Worten aufbereiten und um Informationen und persönliche Ansichten ergänzen. Dies führt zur Schaffung von einzigartigem Content, was Google erkennt und fördert.

Bei der Bewerbung Ihres Produktes könnten sie also zum Beispiel detaillierte Informationen beifügen oder eigene Erfahrungen und Kundenberichte teilen. Es sollte sich immer die Frage gestellt werden, ob der angebotene Inhalt dem User hilft, die gestellte Frage bestmöglich zu beantworten.

Außerdem sollte die Zweitverwendung von größeren Textblöcken weitestgehend vermieden und auf individuelle Inhalte geachtet werden.

 

 

Duplicate Content entlarven

Um doppelte Inhalte zu entdecken, existieren verschiedene Möglichkeiten. Es kann die einfache Maßnahme angewandt werden, in der Google Suchleiste nach treffenden Sätzen oder Textpassagen zu suchen.

Dazu müssen die zu überprüfenden Absätze in Anführungszeichen in die Suchmaske eingegeben werden. Wenn daraufhin mehrere Treffer angezeigt werden, besteht Duplicate Content. Da diese Methode allerdings etwas aufwändig ist, grenzt sie sich eher auf die Suche von Textbausteinen ein.

Es existieren verschiedenste Tools zur Erkennung von Duplicate Content, welche das Entlarven einfacher gestalten. Beispielsweise bietet die Google Search Console eine solche Funktion. Im Bereich „Indexabdeckung“ lassen sich genau gleiche Inhalte anzeigen.

Fazit

Nicht jeder Duplicate Content ist automatisch schlecht oder lässt sich vermeiden. Jedoch steht fest, dass die Suchmaschine eindeutig einzigartigen Content bevorzugt. Von daher ist es von Vorteil seinen Content selbst zu kreieren und Doppelungen oder Wiederholungen größtenteils zu vermeiden.

Menü
Beratung
Telefon





    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Telefon:

    Öffnungszeiten:
    Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr