Analyse des Konsumverhaltens von Frauen und Männern im E-Commerce

Allgemein, E-Commerce
Mann und Frau mit Laptop im Bett

Verstehen, was Frauen und Männer im Onlinehandel wollen.

Am 08. März wird der internationale Frauentag gefeiert.

Seit mehr als 100 Jahren wird an diesem Tag für die Gleichberechtigung von Mann und Frau demonstriert.

In unserem heutigen Blogeintrag wollen wir ebenfalls der Gleichberechtigung widmen und untersuchen, wie die Geschlechter im Internet einkaufen.

Women day pana

Popularität von Onlineeinkäufen

Der erste Betrachtungsgegenstand der Analyse ist die Inanspruchnahme von Webshops in Deutschland.

Im Jahr 2020 gaben 67,1 % der Frauen an, das Internet bereits für Onlineshopping genutzt zu haben. Dies sind 5 % mehr als in 2017. Der Anteil an Männern, die Webshopping betrieben, lag in 2020 bei 69 % und in 2017 bei 67,5 %. (Quelle 1 – VuMA)

Eine weitere Studie von VuMA betrachtete 2019 ferner die Frequenz der Onlinekäufe von Frauen und Männern. Dabei kam heraus, dass 51,2 % der Frauen und 48,8 % der Männer mindestens einmal im Monat eine online Bestellung aufgaben.  (Quelle 2 – VuMA)

Mann und Frau mit Einkaufstüten

Somit lässt sich grundsätzlich schlussfolgern, dass Onlineshopping bei Männern und Frauen gleich beliebt ist.

Im Laufe der Jahre ist anzunehmen, dass die Menge an Onlinekäufern für beide Geschlechter weiter zunimmt,
da die Anzahl der geschäftsfähigen ‚Digital Natives‘ steigen wird.

Doch wie bezahlen die Menschen ihre Produkte? Diese Frage wird im nächsten Abschnitt beantwortet.

Verwendete Bezahlmethoden beim mobilen Webshopping

Die Studie von Visa Inc. betrachtete im Juni 2020 die verwendeten Bezahlmethoden bei Einkäufen von mobilen Endgeräten.

Dazu wurden 1.777 Menschen ab 18 Jahren aus Deutschland befragt.

Der ungeschlagene Vorreiter bei beiden Geschlechtern ist hierbei PayPal, welches 78 % der Männer und 73 % der Frauen verwenden.

Als zweit- und drittbeliebteste Zahlungsmethoden folgen die Kreditkarte und die Lastschrift. (Quelle 3 – Visa Inc.)

Frau mit Geldbeutel

Damit sind auch an dieser Stelle keine gravierenden Unterschiede zwischen Mann und Frau im E-Commerce festzustellen. Die größte Differenz gibt es jedoch bei den erworbenen Objekten und Dienstleistungen.

Online gekaufte Waren und Dienstleistungen 

Kommen wir nun zu der Frage, was Frauen und Männer im Internet einkaufen.

Zwei Menschen beim Klamotten einkaufen

PwC veröffentlichte eine Studie zum Thema welche Produkte im Jahr 2018 bei ausländischen Anbietern online gekauft wurden. 

Auf dem ersten Platz der Konsumgüter liegen bei beiden Geschlechtern Kleidung und Schuhe.

61 % der Damen und 43 % der Herren haben bereits über das ausländische Internet Kleidungsstücke bezogen.

Die zweitbeliebteste Produktkategorie der Männer ist mit 35 % die Unterhaltungselektronik

Frauen bezogen am zweitliebsten Gesundheits- und Kosmetikartikel.  

Die unpopulärste Produktgruppe hingegen für beide Geschlechter beim Onlinehandel sind Lebensmittel. (Quelle 4 – PwC) 

Zwischenfazit 

Männer und Frauen sind in vielen Aspekten oftmals gar nicht so verschieden, obwohl es zunächst diesen Anschein hat. Gerade im E-Commerce ist das Einkaufsverhalten sehr ähnlich. 

Die am häufigsten verwendeten Bezahlmethoden und die Einkaufsfrequenz sind identisch. Ferner kaufen beide Geschlechter am liebsten Kleidungsstücke online ein. 

Was bedeutet das für Sie als Ladenbesitzer? 

Falls Sie als Eigentümer eines Handels- oder Dienstleistungsunternehmens noch keinen Webshop besitzen, sollte Sie dieser Artikel zum Nachdenken angeregt haben.  

Rund 50 % der in Deutschland lebenden Menschen nutzen regelmäßig das Internet um sich über Produkte zu informieren und diese dort auch zu bestellen. 

Frau eröffnet LadenGerade im Zuge der COVID-19 Pandemie und der daraus resultierenden Zwangsschließungen von lokalen Geschäften konnten Unternehmen mit Onlineshops Rekordumsätze verzeichnen.  

Für die Zukunft ist ferner ein weiterer Anstieg der E-Commerce Einkäufe zu erwarten.

Die Kundschaft schätzt die rund um die Uhr Verfügbarkeit der Angebote und die komfortable Lieferung vor die eigene Haustür.  

Sollten Sie Fragen dazu haben wie man einen ansprechenden Webshop designt oder welche Plattform für das Vorhaben am besten geeignet wärestehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

Seit über 10 Jahren programmieren und layouten wir Onlineshops auf Basis von Magento sowie Shopware und wissen deshalb, worauf es im Electronic Commerce wirklich ankommt. 

Lassen Sie uns Ihr nächstes Projekt gemeinsam angehen!

Quellenverzeichnis: 

  1. VuMA. (2021, 9. Februar). Umfrage in Deutschland zu Online-Shopping im Internet nach Geschlecht 2020. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/313057/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-online-shopping-im-internet-nach-geschlecht/
  2. VuMA. (2020, 7. Juli). Umfrage zu Online-Käufern in Deutschland nach Geschlecht 2019. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/538396/umfrage/online-kaeufer-in-deutschland-nach-geschlecht/
  3. Visa Inc.. (2020, 14. September). Umfrage zu den Bezahlmethoden mit dem Smartphone/Tablet nach Geschlecht 2020. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1155903/umfrage/bezahlmethoden-mit-dem-smartphone-oder-tablet-im-internet-nach-geschlecht/
  4. PwC. (2020, 17. Juni). Beliebteste Produkte beim grenzübergreifenden Online-Einkauf nach Geschlecht 2018. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/982687/umfrage/beliebteste-produktkategorien-beim-grenzueberschreitenden-online-einkauf-nach-geschlecht-in-deutschland/ 
Vorheriger Beitrag
Frühjahrsputz im Webshop
Nächster Beitrag
Beratungsförderung für Ihr Unternehmen erhalten
Menü
Beratung
Telefon





    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Telefon:

    Öffnungszeiten:
    Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr