Leitfaden: Inhaltlich ansprechende Newsletter erstellen

Newsletter schreiben Titelbild

Über regelmäßige E-Mails den Kontakt zu den Kunden behalten.

Newsletter schreiben

Der erste Schritt ist geschafft: Sie haben Ihre Kundschaft dazu gebracht ihre E-Mail-Adresse zu hinterlegen und den Newsletter Ihres Webshops zu abonnieren.

Doch nun kommt die Frage auf, wie man diese Werbenachrichten interessant gestalten kann, damit sie nicht ungelesen im Papierkorb oder direkt im Spamfilter landen.

In diesem Beitrag haben wir ein paar interessante Fakten sowie hilfreiche Tipps und Tricks gesammelt, die Ihnen bei der Erstellung eines ansprechenden Newsletters helfen.

Fakten zu Newslettern in Deutschland

Man liebt sie oder hasst sie – die Newsletter.

Von der Unternehmensseite aus betrachtet ist das elektronische Mitteilungsblatt ein bewährtes Tool. 2019 landete der Newsletter auf dem dritten Platz der meistgenutzten online Marketinginstrumente. (Quelle: 1 – Deutsche Post)

Führt man sich diese Tatsache vor Augen, ist die nun folgende Information nicht mehr so überraschend:

Laut einer Studie von United Internet erhielten im Jahr 2019
19 % der WEB.de und GMX-Nutzer pro Woche mehr als 20 Newsletter.
Weitere 30 % haben sich nicht für Newsletter registriert, da sie diese Nachrichten als störend empfinden. (Quelle: 2 – United Internet)

Somit kommen wir zu folgender Erkenntnis:

die Mitteilungen, die Sie von Ihrem Webshop aus versenden, müssen besonders interessant oder gute Angebote enthalten, damit Ihre E-Mail nicht in der Informationsflut der Konkurrenz untergeht.

Wie Sie das schaffen können, lesen Sie im nächsten Absatz.

Postkasten informiert über Newsletter eingang

Inhaltliche Aspekte und Sendefrequenz

Befassen wir uns zunächst mit dem Kern des Newsletters, seinem Inhalt. Grundsätzlich hat diese elektronische Nachricht das Ziel, Ihren Kunden wieder in den Webshop zurückzuholen und ihn abschließend zum Einkaufen zu bewegen.

Deshalb sollten Sie nicht einfach darauf losschreiben, denn so erstellen Sie wahrscheinlich eine eher erfolglosere Werbemail. Machen Sie sich bewusst, welche Wünsche, Probleme und Ängste Ihre eigene Zielgruppe hat.

Dafür müssen Sie nicht notwendigerweise viel Geld in die Hand nehmen. Es reicht völlig aus, wenn Sie ein paar Foren und Frageportale durchstöbern und sich die am häufigsten adressierten Aspekte notieren. Mit diesen Informationen erhalten Sie eine gute Grundlage für einen Newsletter, der Ihre Kunden auch interessieren wird.

Ferner sollten Sie regelmäßig hochwertige Inhalte liefern. Regelmäßig heißt aber an dieser Stelle nicht, dass Sie Ihren Kunden mehrere Newsletter pro Woche schicken sollen! Damit erzielen Sie eher den gegenteiligen Effekt und Ihre Kunden melden sich vom Newsletter ab. Finden Sie ein passendes Maß für Ihre Nachrichtenfrequenz.

Mails und Mann mit Laptop

Betreffzeile

Mit der Betreffzeile Ihres Newsletters steht und fällt der komplette Erfolg Ihrer Nachricht.

Schließlich muss eine E-Mail zunächst geöffnet werden, damit Sie gelesen werden kann.

Formulieren Sie die Titel kurz und prägnant, aber sehen Sie bitte von solchen Beispielen ab:

  • Direkte Verkaufsabsicht: Das Nummer 1 Produkt für XY.
  • Verdacht auf Spam: Wichtig! Bitte lesen!
  • Smalltalk: Hallo Du! Wie geht’s?

Nutzen Sie lieber die Erkenntnisse aus Ihrer Forenrecherche und stellen interessante Fragen, auf die Ihre Kundschaft die passende Antwort sucht. Beispielsweise könnten Sie schreiben:

  • Wie finde ich den passenden Laufschuh?
  • Der beste Laufschuh für Anfänger / Profis
  • Mit XY erzielen Sie bessere Zeiten beim Joggen

Kurz und knapp: Machen Sie mit wenigen Worten neugierig auf den Inhalt der Mail.

Haupttext

Sie haben Ihr erstes Etappenziel erreicht und Ihr Kunde hat die Nachricht geöffnet. Wie schaffen Sie es, dass er die Nachricht auch liest?

Heutzutage haben die Menschen sehr wenig Zeit und noch weniger Lust darauf, Werbung durchzulesen. Deshalb müssen Sie es hinbekommen, Ihre Verkaufsintention zum Beginn des Newsletters gut zu cachieren.

Mann am Brief schreiben

 

Formulieren Sie Ihre Nachricht persönlich und adressieren Sie Ihre Kunden, ggf. auch mit ihren Namen.

Im Anschluss formulieren Sie in maximal 5 kurzen Absätzen, was Sie Ihrer Kundschaft mitteilen wollen.

Stellen Sie einen Bezug zu den Topthemen Ihrer Kunden her. Das könnte beispielhaft so aussehen:

Guten Tag Herr Mustermann,

Haben Sie auch vor kurzem mit dem Laufen begonnen und sind nun auf der Suche nach dem passenden Schuhwerk für Anfänger? Damit sind Sie nicht alleine.

Besonders in der letzten Zeit haben mich mehrere Leute gefragt, welche Schuhe ich besonders für Beginner empfehle. Deshalb dachte ich, dass Sie diese Informationen eventuell auch interessieren könnten.

Beim Laufen ist es besonders wichtig, dass die Sohle zu Ihrer Fußform und dem Untergrund passt, auf dem Sie laufen möchten. Dabei gibt es folgende Unterschiede …

In unserem Webshop haben wir eine breite Auswahl mit Schuhen für die verschiedensten Zwecke und jede Fortschrittsklasse. Werfen Sie doch einen Blick darauf. 

PS: Mit unserem Code Schuhe20 erhalten Sie 20% auf Ihre Bestellung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Musterfrau von Mustershop

Abschließend muss man auch noch ein paar technische Aspekte beachten, damit die E-Mail auch bei den Kunden ankommt und gut lesbar ist. Welche das sind, lesen Sie im Folgenden.

Tipps für die Darstellung im Mail Client

Was nützt Ihnen ein gut geschriebener Text mit passenden Bildelementen, wenn niemand Sie im Mailaccount anzeigen kann?

Folgende Punkte können dabei helfen, solche Pannen zu vermeiden.

Leider gibt es aber keine 100 % Erfolgsgarantie für eine ideale Darstellung, da jeder E-Mail-Dienst seine eigenen Programmstandards umsetzen darf und dies auch tut.

Monitor putzen
  • Verwenden Sie für die Darstellung Ihres Newsletters zwischen 500 bis 600 Pixel für die Breite.
  • Beschreiben Sie Ihre verwendeten Bilder mit Alternativtexten, da manche Clients auf Grund von Sicherheitsaspekten Mediendateien nicht automatisch anzeigen.

Zusatztipp: Füllen Sie Ihren Newsletter nur maximal bis zu einem Drittel mit Bildern, damit der Nachrichteninhalt auch ohne die Mediendateien nachvollziehbar bleibt.

  • Setzen Sie auf möglichst kleine Dateigrößen, um eine die Übertragung Ihres Newsletters zu ermöglichen. Überschreiten Sie am besten nie den Richtwert von 100kB pro Bilddatei.
  • Verwenden Sie ein responsives Design, damit sich das Layout Ihrer E-Mail automatisch an den Bildschirm des verwendeten Endgeräts anpasst.
    Zunehmend mehr Menschen checken Ihre elektronischen Nachrichten nur noch per mobilem Endgerät!

Fazit

Einen interessanten Newsletter zu verfassen ist gar nicht so schwer, wenn man sich in die Rolle des Endnutzers hineinversetzt. Überlegen Sie sich immer, welche Aspekte Ihnen persönlich beim Einkaufen wichtig sind und auf welche E-Mails Sie klicken um diese zu lesen.

Seit 2011 beraten wir unsere Kunden im Umgang mit den Softwaresystemen Magento, Shopware sowie WordPress und bieten auch regelmäßig Schulungen an.

Sprechen Sie uns einfach an!

Ihr Team von der Immerce GmbH

Quellenverzeichnis:

  1. Deutsche Post. (2020, 14. Oktober). Nutzeranteile der Online-Marketinginstrumente in Deutschland 2019. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/799602/umfrage/nutzeranteile-der-online-marketinginstrumente-in-deutschland/
  2. United Internet. (2020, 31. Juli). Umfrage zur Anzahl erhaltener Newsletter pro Woche in Deutschland 2019. Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1019097/umfrage/anzahl-woechentlich-erhaltener-newsletter-in-deutschland/
Vorheriger Beitrag
Gründe für Kaufabbrüche im E-Commerce und was man dagegen tun kann
Nächster Beitrag
Der Bounteous Connector in Magento Commerce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Beratung
Telefon
Beratung Pop-up
Datenschutzerklärung

Hiermit erteile ich meine Einwilligung, ein Angebot per Mail über die Dienstleistung von www.immerce.de zu erhalten. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Telefon:

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 08:00 – 17:30 Uhr